Infrastruktur Schweighofareal

Infrastruktur und Einstellhalle, ab 2013

Adresse: 6010 Kriens

Bauherrschaft: IG Schweighof

Auftragsart: Generalplanung und Gesamtleitung

GP-Bauökonomie: BfB Büro für Bauökonomie

Verkehrsplaner: Basler & Hofmann AG 

Landschaftsarchitekt: Robert Gissinger

Energieberatung: Jürg Weilenmann    

Signaletik: Amrhein Anderhalden

Sanitärplanung: Gallati AG

Elektroplaner: Scherler AG 

Bausumme: CHF 65 Mio.

Das Schweighofareal, als wegweisendes städtisches Quartier in Kriens, benötigt neben den Wohn- und Dienstleistungsbauten viel gemeinsame Infrastruktur. Sie fasst das Areal zusammen und verbindet die einzelnen punktartigen Bauwerke.

Der grösste Teil dieser Bauaufgabe ist die Einstellhalle, die sich unter dem gesamten Areal erstreckt. Circa 1’000 Stellplätze können hier, allein unterirdisch und direkt an die Wohnbauten angeschlossen, angeboten werden. Nach dem Grundsatz ein nachhaltiges Pilotprojekt zu bauen, werden hier Car-Sharing Angebote installiert.

Im Jahr 2012 war das Schweighofareal das erste zertifizierte 2000-Watt Areal der Innerschweiz. Die Wärmeerzeugung für das Areal erfolgt ausschliesslich mit Energie aus erneuerbaren Produkten. Unter ande­rem wird Wasser aus dem nahegelegenen Vierwaldstättersee zum Heizen und Kühlen genutzt.